Auftaktsieg der 1. Herren

Der TSV Gielde konnte das erste Ligaspiel nach dem Aufstieg erfolgreich gestalten. Mit 2:5 gewann man beim Nordharzliga-Absteiger ESV Wolfenbüttel.
Allerdings waren die Vorzeichen zu diesem Aufeinandertreffen nicht gerade die besten für den TSV. Bereits am Freitag beim Abschlusstraining verletzte sich die neue Nummer 1 im Tor, Marvin Süssmilch, und fiel damit für den Saisonstart aus. Niklas Rollwage musste so das Tor für den TSV hüten.

Allen Vorzeichen zum Trotz boten die Blau-Gelben allerdings ansehnlichen Fußball und starkes Zweikampfverhalten, wodurch man früh durch Neuzugang Kuchenbäcker in Führung ging und noch bis zur Halbzeit durch Tore von Püryan und  Boog auf 0:3 erhöhen konnte. Nach der Halbzeit schalteten die Gelder ein, zwei Gänge in der Offensive zurück, was auch an den Verletzungen von Keyser und Frischmuth lag, die in der ersten Halbzeit mit ihrem starken Spielaufbau die meisten Offensivaktionen einleiteten.
Da der TSV aber Defensiv, bis auf die beiden Gegentore, wo sowohl Mittelfeld, Abwehr als auch Torwart pennten, nicht viel zuließ, und noch zwei Konter durch Boog und Pietrzyk erfolgreich verwandeln konnte ging man am Ende verdient als Sieger vom Platz am Oker-Stadion.

Auch erfreulich: In der 70. Minute konnte Niklas Möker nach langer Verletzungspause sein Comeback in einem Pflichtspiel geben.

Einziger Wermutstropfen für den TSV waren, die bereits angesprochenen, Verletzungen von insgesamt vier Spielern, die aber hoffentlich nicht längerfristig ausfallen und in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Gute Besserung an Euch Jungs!

Hoffentlich war diese Leitung, vor allem aus der ersten Hälfte, nur der Vorgeschmack auf mehr. Denn eine ähnlich starke Leistung über 90 Minuten wird von Nöten sein, wenn am Mittwoch der Bezirksliga-Absteiger aus Hallendorf beim Pokalabend im Eichberg-Stadion gastiert.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Derby gegen den Favoriten SG Achim/​Börßum/​Hornburg auf dem Gielder Eichberg.

Auch die Gielder Alt-Senioren (Ü40) waren im Einsatz. Hier lief es leider nicht ganz so erfolgreich. Im Pokalspiel beim TSV Sickte verloren sie 3:1.