Abschied von den Aufstiegsrängen

An Muttertag gab es nur vor dem Spiel Geschenke. Siehe Bericht über Yannik Möker. Im anschließenden Spiel gegen den KSC Wolfenbüttel konnte unser Team leider nicht an die gezeigte Leistung von Mittwoch davor anknüpfen. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel ohne große Torchancen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und erarbeiteten sich Torchancen. Nicklas Rollwage im Tor konnte sich aber mehrmals auszeichnen. Wie aus dem nichts fiel das 1:0 für die Gastgeber durch Tobi Loske in der 79. Minute. Beschwingt durch die Führung ging leider die Konzentration verloren und den Gästen gelang postwendend per Doppelschlag die 2:1 Führung. Leider konnten unsere Eichberg-Kicker nicht mehr antworten und mussten sich mit 1:2 geschlagen geben.

Am Pfingstmontag fährt die Mannschaft zum FSV Fuhsetal. Anpfiff ist um 12:30 Uhr.