Eichberg-Kicker fügen Tabellenführer ersten Punktverlust zu

Von Yves Alpert

Am gestrigen Sonntag konnte unsere Herrenmannschaft auswärts beim Tabellenführer TSV Volzum einen Punkt erkämpfen, der jedoch beinahe nicht zu Stande gekommen wäre. Als beide Mannschaften um kurz vor eins auf dem Platz standen, fiel auf, dass kein Schiedsrichter gekommen war. Nach einem Anruf beim Staffelleiter, der darauf hinwies, dass das Spiel auf jeden Fall angepfiffen werden müsste, wurde eifrig ein Ersatzschiedsrichter gesucht. Letzten Endes pfiff dann der Trainer des TSV Volzum die Partie an. Dieser pfiff das Spiel sehr fair und viele Spieler sagten nach dem Spiel, dass dies die beste Schiedsrichterleistung der gesamten Saison war.

Mit 10-minütiger Verspätung wurde das Spiel dann angepfiffen. Unsere Mannschaft war auf Wiedergutmachung aus, nach der unnötigen Heimniederlage in der vergangenen Woche. In den ersten Minuten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, die aber zu oft zu ungenau vor dem Tor agierten. Mitte der ersten Halbzeit erarbeiteten die Eichberg-Kicker ihrerseits erste gute Möglichkeiten, hatten aber ähnliche Probleme mit der Genauigkeit, wie die Gastgeber. Über 90 Minuten lang war es zudem ein sehr kampfbetontes Spiel, aber ohne dabei wirklich unfair zu sein. Nachdem kurz vor der Halbzeit eine Ecke der Gastgeber geklärt werden konnte und Niklas Rollwage, Philip Frischmuth (Foto) mit einem langen Ball über die aufgerückte Abwehrkette bediente, hatte unser Stürmer wenig Mühe im eins gegen eins den Ball in die lange Ecke zu schieben. Mit diesem 1:0 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte der Partie war unsere Erste dann besser im Spiel als der Tabellenführer. Niklas Rollwage war es dann erneut, der den Ball im Mittelfeld erkämpfte, sodass Christopher Laas wieder Philip Frischmuth schicken konnte und dieser erneut die Ruhe vor dem Tor behielt. 2:0! Doch die Gastgeber kamen bereits fünf Minuten später zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß zog Jan Brede seinem Gegenspieler am Trikot. Unnötige Aktion und bestraft wurde dies mit dem Elfmeter, der zum 1:2 führte. Leider ließen sich die Blau-Gelben davon beeindrucken und gaben das Spiel aus der Hand. Nachdem Markus Grauert die Führung mehrmals festhalten konnte, zappelte der Ball in der 86. Minute dann doch noch im Netz. Trotz des späten Ausgleiches waren Trainer Lossau und die Spieler nicht unzufrieden mit dem Punkt, obwohl man wusste, dass heute definitiv mehr hätte drin sein können.

Nun geht es am nächsten Samstag um 14 Uhr zu Hause gegen Vahdet Salzgitter III weiter.

Ebenfalls am Sonntag spielten unsere Altsenioren zu Hause gegen die SG Grube Fortuna. Am Ende konnte man, durch einen 2:1 Erfolg, drei wichtige Punkte gegen den Abstieg einfahren. Die Tore erzielten Rene Röpke und Dieter Krebs. Jetzt geht es am nächsten Freitag 19 Uhr zum GSC aus Goslar.

 

 

Eichberg-Kicker schlagen sich selbst

von Yves Alpert

Am Sonntag mussten unsere Eichberg-Kicker die erste Heimniederlage gegen die dritte Mannschaft des TSV Üfingen hinnehmen. Wieder einmal wurden beste Chancen nicht  genutzt, mit dem Unterschied, dass man diese Woche dafür bestraft wurde. Der Gast konnte mit der ersten Torchance in Führung gehen. Dann, kurz nach der Halbzeit, war es Moritz Boog der den mehr als hochverdienten Ausgleich erzielte. Es war nur noch ein Spiel auf ein Tor. Angriff um Angriff rollte auf den Gast zu. Doch irgendwie wollte der Ball nicht ins Eckige der Gäste rollen. In der 81. Minute jedoch

Weiterlesen

Jugendfussball: Ein durchwachsenes Wochenende

Die A-Junioren erspielten sich ein 2:2 gegen den SSV Remlingen. Mit einem 4:0 Auswärtssieg kam die C-Jugend von der JSG im Innerstetal II zurück. Die D-Junioren hingegen steckten eine bittere 1:5 Niederlage im Lokalderby bei der JSG Achim-B./​Hornburg ein. Gegen SC U SalzGitter III hatten die E-Junioren beim Auswärtsspiel mit 0:4 das Nachsehen.