Auswärtsschwäche setzt sich fort

von Yves Alpert

Am vergangenen Sonntag setzte es die nächste Auswärtsniederlage für unsere Eichberg-Kicker. Gegen den Tabellendritten aus Fümmelse verlor man hochverdient mit 0:3. Damit bleiben unsere Blau-Gelben auch im zweiten Spiel der Rückrunde Tor- und Punktlos.

Die ersten zehn Minuten konnte die Mannschaft noch aggressiv und zielstrebig agieren und dagegenhalten. Doch nach diesen zehn Minuten dachten wohl einige Spieler, dass es gegen diesen starken Gegner auch mit halber Kraft klappen würde und so entwickelte sich ein ganz schwaches Spiel von Seiten der Gielder. Nach einem Einwurf bekam man auch prompt die Quittung mit dem 1:0 für die Hausherren. In der zweiten Halbzeit dann ein erschreckendes Bild. Unsere Eichberg-Kicker traten auf als würde man mit 7:0 zurückliegen. Ein allgemeines Problem, dass sich bereits durch unsere ganze Saison zieht. Unseren Blau-Gelben fällt es extrem schwer nach Rückstand sich wieder aufzubäumen und weiter ihr Spiel zu machen.

„80% ohne Gegenwehr in der zweiten Hälfte“, so schilderte es Trainer Reinhard Lossau. Auch, dass wir im Moment einfach zu viele Chancen brauchen um ein Tor zu erzielen, ist ein riesiges Problem in dieser Saison. Zumal wir uns auch nicht gerade viele Torchancen erarbeiten.

Weiterlesen

1. Herren: Niederlage in Semmenstedt

Von Yves Alpert
Am gestrigen Sonntag mussten die Eichberg-Kicker trotz einer guten Leistung eine 1:0 Niederlage bei der SG Roklum/Winnigstedt/Semmenstedt/Hedeper II hinnehmen. Die Tore wollten an diesem Tag einfach nicht fallen und der Schiedsrichter tat sein bestes, dass es auch dabei bleibt.

Zunächst gab es taktische Veränderungen für das neue Jahr. So wurde erstmals mit einer Viererkette in der Abwehr und im Mittelfeld gespielt. Die Doppelspitze komplettierte die Aufstellung. Die erste halbe Stunde taten sich beide Mannschaften extrem schwer in der Rückrunde Fuß zu fassen. Kaum Torraumszenen, viele Ballverluste und mal härtere und mal weniger härtere Fouls wurden den Fans geboten.

Weiterlesen

Faschingsfest sorgt für leuchtende Kinderaugen

 

Von Karola Vorlop

Knapp über 100 Gäste folgten am Sonntag, dem 26. Februar 2017, der Einladung des TSV Gielde zu einem bunten Nachmittag ins Franz-Tasler-Haus. Das Organisationsteam bestehend aus Claudia Brede, Andrea Tomala, Ulrike Rühe und Karola Vorlop begrüßte eine bunte Schar kreativ gekleideter, gut gelaunter und tanzfreudiger Prinzessinnen, Ritter, Piraten, Erdbeeren, Cowboys und –Girls, Katzen, Bienchen, Marienkäfer usw. Zunächst stand die Stärkung am Kuchenbuffet auf dem Programm. Hier verwöhnten die Helferinnen Maike, Nele, Nikola, Karoline und Henrike alle Gäste mit frischen Waffeln und kreativen Kuchenkreationen, die die Eltern der Faschingskinder sowie die Organisatorinnen gespendet hatten. Im Anschluss startete eine Polonäse, die alle Kinder kreuz und quer durch den Saal und über einen Laufsteg führte, auf dem jedes Kind von DJ Max Kröger einzeln vorgestellt wurde. Die mitfeiernden Eltern und Großeltern spendeten jedem Faschingskind viel Applaus. Bei den folgenden Spielen konnten die Kinder ihr Geschick unter Beweis stellen. Bei der Reise nach Jerusalem galt es, sich schnellstmöglich einen Platz zu sichern. Beim Luftballontanz durfte der Luftballon – eingeklemmt zwischen den Bäuchlein von zwei Kindern – nicht auf den Boden fallen und beim Schokokusswettessen, bei dem die Hände hinter dem Rücken zu bleiben hatten, hieß es kauen, schlucken, kauen, schlucken… Viel Freude hatten die Kinder auch, als sie in der nächsten Runde ihre Eltern beim Schokokusswettessen anfeuern durften. Zwischendurch wurde getanzt, getobt und viel gelacht. DJ Max schmiss schließlich reichlich Bonbons, die vom REWE-Markt Schladen gespendet wurden, in die tanzende Schar und sorgte so noch einmal für leuchtende Kinderaugen.

Ein großes Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, dem REWE-Markt Schladen sowie dem Jugendzentrum Gielde, das die Musikanlage zur Verfügung gestellt hat.

Das Faschingsfest bildete somit eine gelungene Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr des TSV Gielde 07. Am Pfingstwochenende 2017 wird das 110-jährige Bestehen im Rahmen eines großen Festes gefeiert werden.