Eichberg-Kicker gewinnen den Auftakt zur Rückrunde mit 4:0

Von Heiko Zalesinski

Am gestrigen Donnerstag empfing der Tabellenzweite aus Gielde das Tabellenschlusslicht aus Denkte. Also ein Spiel mit klarer Favoritenrolle für den Gastgeber.

Das Spiel fand bei widrigen Windverhältnisse statt. Dazu peitsche immer wieder starker Regen durch das Eichbergstadion und das grüne Geläuf war recht tief.

Am Anfang der Partie war der Gastgeber um Ballbesitz bemüht und schob sich den Ball in den eigenen Reihen hin und her ohne das nötige Tempo aufzunehmen um den Gegner mal in Bedrängnis zu bringen. In der 10. Minute gab es einen langen Schlag aus der Denkter Abwehr heraus und die Denkter Sturmspitze stand urplötzlich allein vor Schlussmann Leon Stahlmann. Doch dieser parierte den Schuss mit einer Bock-Ruhe.

Das war der Weckruf für den TSV!

Drei Minuten später setzte sich Moritz Boog (Foto) auf der rechten Angriffsseite durch legte quer auf Illy Püryan und dieser verwandelte aus 10 Meter sicher mit links in den Knick des Gehäuses. Im Anschluss baute der TSV mehr Druck auf und kam in der Folge zum 2:0 und 3:0. Beide Treffer erzielte der an diesem Tage sehr agile Moritz Boog. Hier muss man erwähnen, dass dem 3:0 ein sehr schönes Zuspiel von Yves Alpert hervorging.

Mit 3:0 wurden die Seiten gewechselt und es entwickelte sich das gleiche Spiel wie in Halbzeit eins. Acht Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte erneut Moritz Boog zum 4:0 und hätte kurz danach zum 5:0 einschieben müssen. Vergab jedoch völlig blank vorm Tor und zog damit den Stecker aus dem Spiel. Im Anschluss entwickelte sich eine Partie ohne den nötigen Druck und ohne Zug zum Tor.

So blieb es folgerichtig beim 4:0 und man sparte sich Kräfte für die Partie am kommenden Sonntag gegen die SG Bohrstadt II. Der Anpfiff erfolgt um 12:00 in Dorstadt.

Jetzt heißt es die Sinne zu schärfen um nicht im Derby zu stolpern!

Stahlmann – Ahrens, Keyser, Holzknecht, Vornkahl – Haase, Alpert, Laas (60. Frischmuth), Pietrzyk (45. Loske) –Püryan, Boog (58. Rollwage)