Knappe Niederlage beim Mitaufsteiger

In einem Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, verloren die Eichberg-Kicker mit 1:0 gegen den Mitaufsteiger KSC Wolfenbüttel. Der TSV kam in den ersten 45 Minuten zu einigen Chancen durch Boog und Kuchenbäcker die allerdings nicht genutzt werden konnten. In der 40. Minute stellte der durchaus gut-pfeifende Schiedsrichter Christoph Ahrens nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb/Rot vom Platz. In der 48. Minute kamen die Hausherren durch einen Freistoß zum 1:0.

Der TSV steckte dennoch nicht auf und so boten sich weitere Chancen, die leider wie in der 1. Hälfte nicht genutzt werden konnten. Als der Schiedsrichter zehn Minuten vor Schluß einen KSC-Spieler vorzeitig zum Duschen schickte, versuchten die Kicker vom Eichberg noch einmal alles und kamen durch einen Freistoß von Boog noch fast zum Ausgleich. Doch am Ende sollte es nicht sein.

Fazit: Die Mannschaft hat sich erneut gut präsentiert und hat, wenn es so weiter geht durchaus eine Daseinsberechtigung in dieser Spielklasse.

Weiter geht’s am 23.September um 15.00 Uhr. Da ist dann der FC Süd-Elm zu Gast auf dem Gielder Eichberg.