Furchert schnürt Dreierpack

Mit 1:6 konnte die 1. Herren auch ihr zweites Ligaspiel in der neuen Staffel beim RSV aus Groß Mahner gewinnen.

Trainer Lossau hatte gegen seinen Ex-Club fast einen kompletten Kader zur Verfügung, lediglich auf Felix Kähnert musste er verzichten. Dafür war aber in der ersten Halbzeit leider zu wenig zu sehen. Es wurden in den ersten Minuten zwar einige Chancen erspielt, die aber nicht genutzt wurden. Auch in der Abwehr zeigten sich in der ersten Halbzeit oft Lücken und Abstimmungsprobleme, wodurch auch der Gegner langsam ins Spiel finden konnte und Mut schöpfte.

Nach 22 Minuten konnte allerdings Kruppa sehenswert einnetzen, als er einen Freistoß aus knapp 20 Metern direkt verwandelte und so den Halbzeitstand von 0:1 besiegelte. Leider musste kurz vor der Halbzeit Moritz Boog verletzt den Platz verlassen, für ihn kam Christian Pietryzk.

Trainer Lossau konnte mit der ersten Halbzeit somit nicht zufrieden sein und motivierte nochmal in der Pause seine junge Truppe, was in der 2. Hälfte deutlich zu sehen war. Mit viel Engagement und Wille zogen die Kicker vom Eichberg bis zur 60. Minute schnell auf 0:4 durch Treffer von Püryan, Furchert und Kuchenbäcker davon.

Kurz darauf konnte der Gastgeber zwar durch einen gut platzierten Schuss nochmal auf 1:4 verkürzen, aber in der Schlussphase des Spiels war der TSV vor allem läuferisch und auch taktisch überlegen und ließ nichts mehr anbrennen.

Timo Furchert konnte sogar noch durch zwei weitere Treffer seinen ersten Dreierpack für den TSV erzielen, was noch einmal hervorhebt, wie wichtig dieser Mann für die junge Mannschaft sein kann!

Insgesamt war der Sieg vor allem durch die zweite Halbzeit absolut verdient, wodurch die Mannschaft von Trainer Lossau weiterhin ungeschlagen bleibt und man so motiviert auf das nächste Wochenende blicken kann, wo der nächste Nachbar zu Gast auf dem Eichberg ist.

Um 14.30 Uhr hat man die Zweitvertretung des FC Othfresen zu Gast.

Archivfoto: Wolfgang Kahle

Weitere Beiträge

Danke, Nicole

Schweren Herzens verabschiedete der TSV-Vorstand am Montagabend seine Rückenschul-Übungsleiterin Nicole Ahne. Mehr als fünf Jahre trainierte die gelernte Physiotherapeutin montagabends im Franz-Tasler-Haus eine Damengruppe sowie

Weiterlesen »

Kleiner Gruß vom Nikolaus

Durch wieder mal Corona 🙁 sind wir auch mit dem Kinderturnen vorzeitig in die Weihnachtsferien gegangen. Allerdings nicht ohne den Kindern  eine kleine Nikolausüberraschung zu

Weiterlesen »

Vroni sagt „Tschüß“

Veronika Arth hört nach über 27 Jahren als Übungsleiterin des Kinderturnens beim TSV Gielde auf. Im letzten Jahr hatte sie uns mitgeteilt, dass sie kürzertreten

Weiterlesen »

Neu beim TSV

Hallo, ich bin Elena Lichte, 31 Jahre alt und leite seit Anfang November das Kinderturnen beim TSV Gielde. Seit meinem 14. Lebensjahr engagiere ich mich

Weiterlesen »

Nicht zu stoppen

Kaum aufzuhalten obwohl es diesmal einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit benötigte. Der TSV zieht in die 2. Pokalrunde ein und besiegt keinen geringeren als den

Weiterlesen »

Es wurde wieder Skat gespielt

Am Samstagabend fand das diesjährige Skat-Turnier statt. Im letzten Jahr musste es noch pandemiebedingt ausfallen. Doch diesmal trafen sich die Spieler unter 2G-Bedingungen in der

Weiterlesen »