Gielde versinkt im Lichtermeer

Unter der Federführung von Vorstandsmitglied Andrea Tomala sowie in Kooperation mit der Gielder Kirchengemeinde fand am Freitag in Gielde das Laternenfest statt. Mit einer kreativ gestalteten St. Martins-Andacht, in der zwei Kinder spontan in die Rolle des Bettlers bzw. von St. Martin schlüpften, konnte Pfarrer Frank Ahlgrim die Herzen der Kinder und deren Eltern erreichen.

St. Martin trifft auf den Bettler

Vor der Kirche erwartete der Spielmannszug aus Salzgitter-Heerte im Anschluss die bunte Schar und führte sie – gesichert durch die Freiwillige Feuerwehr Gielde – entlang liebevoll geschmückter und hell erleuchteter Straßenzüge.

Die Straßen waren wieder hübsch dekoriert

Den Anwohnern, die vorab über Flyer über die Route informiert worden waren, war es wieder einmal gelungen, Gielde in einem Lichtermeer versinken zu lassen. Eine Spielerin des Spielmannszugs äußerte sich später:  „Durch einen so hübsch dekorierten Ort sind wir noch nie marschiert.“

Der kulinarische Abschluss fand am Jugendzentrum statt. Hier wurden die Laternengänger mit Gegrilltem sowie mit diversen kalten und warmen Getränken versorgt. Einen weiteren Anziehungspunkt bildete die große Feuerschale, an der Stockbrot gebacken werden konnte.

Anziehungspunkt war die Feuerschale

Weitere Beiträge

Wandertag bei schönstem Wetter

Knapp 30 Wanderlustige folgten der Einladung zum Wandern und konnten von Vorstandsmitglied Karola Vorlop am Tag der deutschen Einheit auf dem Gielder Dorfplatz begrüßt werden.

Weiterlesen »

Sieg im Spitzenspiel

Die Siegesserie hält an. Im Spitzenspiel beim SV Hahndorf hielt Marvin Süßmilch bereits in der 2. Minute einen Foulelfmeter der Gastgeber. Ansonsten war die 1.

Weiterlesen »

Punkte bleiben auf dem Eichberg

Gestern war der SV Weddingen auf dem Eichberg zu Gast. Mit 5:0 gewannen die Eichberg-Kicker das Nachbarschaftsduell. Dreifacher Torschütze war Felix Kähnert (34., 48., 50.).

Weiterlesen »

Dritter Sieg im dritten Spiel

Am letzten Sonntag kam es zum Treffen Erster gegen Zweiter auf dem Gielder Eichberg. Der FC Othfresen II war als ungeschlagener Tabellenzweiter angereist. Doch auch

Weiterlesen »