“Mini Serie” hält an

“Mini Serie” hält an

Nachdem man unter der Woche mit einem Remis gegen den TSV Leinde einen kleinen Dämpfer hinnehmen musste, konnten unsere Eichbergkicker am Sonntagmorgen weitere wichtige drei Punkte entführen.

Gegen den Aufsteiger Lucklum/Veltheim begann das Spiel furios. Bereits nach 16 Minuten führte der TSV nach Toren von Alpert (Elfmeter), Holzknecht und Boog (Foto) 0:3. Das Spiel schien entschieden. Allerdings machten es sich unsere Eichbergkicker in Verlauf der ersten Halbzeit unnötig schwer.

In der 21. Minute gelang es der Heimmannschaft den 1:3 Anschlusstreffer zu erzielen. Die Gielder wurden nachlässiger und sorgten für gefährlich viel Platz zwischen den Reihen, sodass Lucklum häufiger die Viererkette und Keeper Süßmilch in Bedrängnis bringen konnte.

Auf der anderen Seite ein gewohntes Bild der letzten Spiele; der letzte Pass und die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor fehlten. So wurden gute Chancen liegengelassen und der Gegner blieb in der Partie.

In der 45. Minute kam es schließlich, wie es kommen musste. Schiedsrichter Friedrich entschied auf Elfmeter für den Gastgeber. Obwohl Süßmilch die Ecke ahnte, konnte Lucklum auf 2:3 verkürzen.

Mit diesem Spielstand ging es unnötig spannend in die Halbzeit, in der Trainer Lossau mahnte die Konzentration hochzuhalten.

Dies zeigte zu Beginn der zweiten Halbzeit Wirkung. Die Gielder spielten entschlossener. So war es Ahmet Güllük, der in der 55. Minute auf 2:4 erhöhte.

Ein Wendepunkt im Spiel, denn nun schien das Spiel mit der genannten Entschlossenheit entschieden. Unsere Eichbergkicker ließen wenig zu und konnten sich weitere Torchancen erspielen.

Boog erhöhte bereits 6 Minuten später auf 2:5 und Laas konnte auch den dritten Elfmeter der Partie in der 73. Minute sicher verwandeln.

Mit einem Spielstand von 2:6 war das Spiel endgültig entschieden.

Zwar konnten die Gastgeber durch einen Distanzschuss in der 79. Minute nochmal verkürzen, verändern konnte der Anschluss allerdings nichts mehr. 

Kurz vor Ende der Partie wurde der alte Abstand von vier Toren durch den starken Güllük wiederhergestellt.

Das Spiel gibt neben den drei Punkte weiter Auftrieb. In den letzten vier Spielen konnten die Eichbergkicker 10 Punkte einfahren und haben den Kampf um den Klassenerhalt nochmals aufgemischt.

Es gilt jetzt in den nächsten Spielen diesen Trend aufrecht zu erhalten.

Weitere Beiträge

Neue Trainingsanzüge für die Eichberg-Kicker

Grund zur Freude hatten in der vergangenen Woche die Fußballer vom Eichberg. Sie erhielten neue Trainingsanzüge, die durch die Prietz GmbH gesponsert wurden. Die Firma Prietz hat den TSV, besonders die Fußballer, in den letzten Jahren schon mehrfach unterstützt. Auf diesem Weg möchten wir uns rechtherzlich für die tolle Unterstützung bedanken.

Weiterlesen »
REWE-Aktion

Scheine für Vereine – REWE-Aktion

Wir haben uns für die REWE – Aktion „Scheine für Vereine“ angemeldet. Pro 15€ Einkaufswert gibt es an der Kasse automatisch einen Schein. Dieser kann dann per App oder über Internet (https://verein.rewe.de/participatingcommunities) unserem TSV gut geschrieben werden. Von den gesammelten Scheinen können wir uns dann tolle Prämien sichern. Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst

Weiterlesen »

Eichberg-Kicker besiegen den Spitzenreiter

Nachdem man schon letzte Woche gegen die Reserve aus Cremlingen eine gute Leistung zeigen konnte, zeigte die erste Herren am heutigen Sonntag gegen den Spitzenreiter ihre bisher beste Saisonleistung und gewann in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel verdient mit 2:1. Vor allem kämpferisch konnten die Kicker von Trainer Lossau in den meisten Phasen

Weiterlesen »

Der TSV gratuliert dem frischgebackenen Vater… und gewinnt

Herzlichen Glückwunsch Ahmet zur Geburt deiner kleinen Tochter. Mit einem 5:1-Auswärtssieg gegen TuS Cremlingen 2 verbuchten die Eichberg-Kicker wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der frischgebackene Vater Ahmet Güllük brachte den Ball in der 35. Minute zum 0:1 über die Linie. Das war auch zugleich der Halbzeitstand. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Moritz Boog das Tor zum 2:0

Weiterlesen »

Knappe Niederlage gegen den KSC

Nachdem man nun in der dritten Saison in Folge bereits zum siebten (!) mal in einem Pflichtspiel auf den KSC aus Wolfenbüttel traf, kann man dieses Spiel bereits als kleines Derby bezeichnen. Das Spiel entwickelte, auch vor allem gegen Ende, einen enormen Derby-Charakter. Da Stammkeeper Süßmilch und Abwehrbollwerk Ahrens abwesend waren, musste Trainer Lossau auf

Weiterlesen »
Scroll to Top