„Mini Serie“ hält an

Nachdem man unter der Woche mit einem Remis gegen den TSV Leinde einen kleinen Dämpfer hinnehmen musste, konnten unsere Eichbergkicker am Sonntagmorgen weitere wichtige drei Punkte entführen.

Gegen den Aufsteiger Lucklum/Veltheim begann das Spiel furios. Bereits nach 16 Minuten führte der TSV nach Toren von Alpert (Elfmeter), Holzknecht und Boog (Foto) 0:3. Das Spiel schien entschieden. Allerdings machten es sich unsere Eichbergkicker in Verlauf der ersten Halbzeit unnötig schwer.

In der 21. Minute gelang es der Heimmannschaft den 1:3 Anschlusstreffer zu erzielen. Die Gielder wurden nachlässiger und sorgten für gefährlich viel Platz zwischen den Reihen, sodass Lucklum häufiger die Viererkette und Keeper Süßmilch in Bedrängnis bringen konnte.

Auf der anderen Seite ein gewohntes Bild der letzten Spiele; der letzte Pass und die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor fehlten. So wurden gute Chancen liegengelassen und der Gegner blieb in der Partie.

In der 45. Minute kam es schließlich, wie es kommen musste. Schiedsrichter Friedrich entschied auf Elfmeter für den Gastgeber. Obwohl Süßmilch die Ecke ahnte, konnte Lucklum auf 2:3 verkürzen.

Mit diesem Spielstand ging es unnötig spannend in die Halbzeit, in der Trainer Lossau mahnte die Konzentration hochzuhalten.

Dies zeigte zu Beginn der zweiten Halbzeit Wirkung. Die Gielder spielten entschlossener. So war es Ahmet Güllük, der in der 55. Minute auf 2:4 erhöhte.

Ein Wendepunkt im Spiel, denn nun schien das Spiel mit der genannten Entschlossenheit entschieden. Unsere Eichbergkicker ließen wenig zu und konnten sich weitere Torchancen erspielen.

Boog erhöhte bereits 6 Minuten später auf 2:5 und Laas konnte auch den dritten Elfmeter der Partie in der 73. Minute sicher verwandeln.

Mit einem Spielstand von 2:6 war das Spiel endgültig entschieden.

Zwar konnten die Gastgeber durch einen Distanzschuss in der 79. Minute nochmal verkürzen, verändern konnte der Anschluss allerdings nichts mehr. 

Kurz vor Ende der Partie wurde der alte Abstand von vier Toren durch den starken Güllük wiederhergestellt.

Das Spiel gibt neben den drei Punkte weiter Auftrieb. In den letzten vier Spielen konnten die Eichbergkicker 10 Punkte einfahren und haben den Kampf um den Klassenerhalt nochmals aufgemischt.

Es gilt jetzt in den nächsten Spielen diesen Trend aufrecht zu erhalten.

Weitere Beiträge

Wandertag bei schönstem Wetter

Knapp 30 Wanderlustige folgten der Einladung zum Wandern und konnten von Vorstandsmitglied Karola Vorlop am Tag der deutschen Einheit auf dem Gielder Dorfplatz begrüßt werden.

Weiterlesen »

Sieg im Spitzenspiel

Die Siegesserie hält an. Im Spitzenspiel beim SV Hahndorf hielt Marvin Süßmilch bereits in der 2. Minute einen Foulelfmeter der Gastgeber. Ansonsten war die 1.

Weiterlesen »

Punkte bleiben auf dem Eichberg

Gestern war der SV Weddingen auf dem Eichberg zu Gast. Mit 5:0 gewannen die Eichberg-Kicker das Nachbarschaftsduell. Dreifacher Torschütze war Felix Kähnert (34., 48., 50.).

Weiterlesen »

Dritter Sieg im dritten Spiel

Am letzten Sonntag kam es zum Treffen Erster gegen Zweiter auf dem Gielder Eichberg. Der FC Othfresen II war als ungeschlagener Tabellenzweiter angereist. Doch auch

Weiterlesen »