SV Schladen gewinnt den Erdbeer-Cup 2019

Vor einer sehr guten Kulisse trotz Nieselregen gab es ein emotionales Derby Endspiel zwischen dem SV Schladen und der SG Achim/Börßum/Hornburg mit dem besseren Ende für den abgezockteren SV Schaden. 4:3 hieß es am Schluss.
War die erste Halbzeit noch ein Abtasten so ging es im zweiten Abschnitt um jeden Zentimeter der Eichberg Arena. Von freundschaftlichen Geplänkel konnte keine Rede sein. Niemand wollte sich geschlagen geben. Wobei mit dem SV Schladen ein verdienter Sieger gefunden worden ist.

Im Spiel um Platz 3 behielt der TSV Gielde die Oberhand. Die Gastgeber besiegten die SG Bohrstadt mit 5:1. Durch hohes Pressing konnten die Eichberg-Kicker immer wieder den Spielaufbau der Gäste stören. Mit gutem Angriffsspiel über die Außen wurde so Stürmer Martin Luther immer wieder in Szene gesetzt. Die Tore erzielten: 1:0 Luther (11.), 2:0 Rollwage (20.), 3:0 Luther (24.), 4:0 Luther (30.), 4:1 Meyer (EF 58.), 5:1 Kuchenbäcker (64.).

Den 5. Platz eroberte sehr eindrucksvoll der TSV Immenrode mit einem 9:2 Kantersieg gegen den WSV Wiedelah.

Der TSV Gielde bedankt sich bei allen Mannschaften, Helfern für ein gelungenes Turnier und den Zuschauern die trotz des Wetters den Weg auf den Berg gefunden haben.

Weitere Beiträge

Wandertag bei schönstem Wetter

Knapp 30 Wanderlustige folgten der Einladung zum Wandern und konnten von Vorstandsmitglied Karola Vorlop am Tag der deutschen Einheit auf dem Gielder Dorfplatz begrüßt werden.

Weiterlesen »

Sieg im Spitzenspiel

Die Siegesserie hält an. Im Spitzenspiel beim SV Hahndorf hielt Marvin Süßmilch bereits in der 2. Minute einen Foulelfmeter der Gastgeber. Ansonsten war die 1.

Weiterlesen »

Punkte bleiben auf dem Eichberg

Gestern war der SV Weddingen auf dem Eichberg zu Gast. Mit 5:0 gewannen die Eichberg-Kicker das Nachbarschaftsduell. Dreifacher Torschütze war Felix Kähnert (34., 48., 50.).

Weiterlesen »

Dritter Sieg im dritten Spiel

Am letzten Sonntag kam es zum Treffen Erster gegen Zweiter auf dem Gielder Eichberg. Der FC Othfresen II war als ungeschlagener Tabellenzweiter angereist. Doch auch

Weiterlesen »