TSV baut Serie aus

Die 1. Herren konnte ihre Siegesserie fortsetzen und holte souverän drei Punkte gegen die Zweitvertretung des MTV Salzdahlum.

Vor allem in der ersten Halbzeit wusste die Mannschaft trotz Abwesenheit von Kreativposten Püryan spielerisch zu überzeugen. So konnte man bereits mit 3:0 durch Tore von Ahmet Güllük (15. Und 21. Minute) und Moritz Boog (36.) in die Halbzeit gehen.

Schnürte einen Dreierpack – Moritz Boog

In der zweiten Hälfte schaltete die Mannschaft gefühlt einen Gang zurück und spielte nach vorne oft nicht zwingend genug. Aber dennoch konnte Moritz Boog noch zwei weitere Treffer erzielen und so seinen Tag mit einem Dreierpack krönen. Einziger Wermutstropfen der Partie war der Rekordplatzverweis von Felix Kähnert, der nach seiner Einwechslung in der 61. Minuten innerhalb von acht Minuten zweimal Gelb sah und den Platz wieder verlassen musste.

Ein großer Dank gilt auch Bodo Kähnert (Foto) und Heiko Zalesinski, die sich wegen der angespannten Personallage zur Verfügung gestellt haben. Bodo Kähnert musste sogar nochmal knapp zehn Minuten auf dem Feld ran und kam für den wiedermal starken Güllük in die Partie. Danke dafür!

Nächsten Sonntag steht bereits das erste Spiel der Rückrunde an. Es geht zum ESV nach Wolfenbüttel. Anstoß ist um 14.00 Uhr im Okerstadion.

Weitere Beiträge

Wandertag bei schönstem Wetter

Knapp 30 Wanderlustige folgten der Einladung zum Wandern und konnten von Vorstandsmitglied Karola Vorlop am Tag der deutschen Einheit auf dem Gielder Dorfplatz begrüßt werden.

Weiterlesen »

Sieg im Spitzenspiel

Die Siegesserie hält an. Im Spitzenspiel beim SV Hahndorf hielt Marvin Süßmilch bereits in der 2. Minute einen Foulelfmeter der Gastgeber. Ansonsten war die 1.

Weiterlesen »

Punkte bleiben auf dem Eichberg

Gestern war der SV Weddingen auf dem Eichberg zu Gast. Mit 5:0 gewannen die Eichberg-Kicker das Nachbarschaftsduell. Dreifacher Torschütze war Felix Kähnert (34., 48., 50.).

Weiterlesen »

Dritter Sieg im dritten Spiel

Am letzten Sonntag kam es zum Treffen Erster gegen Zweiter auf dem Gielder Eichberg. Der FC Othfresen II war als ungeschlagener Tabellenzweiter angereist. Doch auch

Weiterlesen »